Catering und Partyservice

Würste richtig grillieren

Klein, gross, lang kurz, krumm, gerade, würzig, scharf, braun, weiss, Schwein, Kalb oder Geflügel? Bei soviel unterschiedlichen Würsten verliert man schnell einmal die Orientierung. Sechs Fragen und Antworten, damit du beim Wurst grillieren den Überblick behältst.

bratwurst mit tomaten ruebchen und kartoffeln

In der Schweiz werden laut offizieller Statistik über 400 Wurstsorten hergestellt. Jede Region kennt dabei ihre eigene Spezialität. Egal ob zu Hause, beim Fussballspiel oder bei wichtigen Feierlichkeiten: Eine gute Wurst vom Grill darf auf keinen Fall fehlen. Deshalb hier kurz und knapp die wichtigsten Punkte für erfolgreiches Wurst grillieren. 

Welche Würste sollte ich einschneiden?

Auf die Farbe kommt es drauf an: Braune Würste wie beispielsweise eine Cervelat werden eingeschnitten. weisse wie etwa eine Kalbsbratwurst hingegen nicht.

Gibt es überhaupt keine Ausnahmen?

Keine Regel ohne Ausnahme: Braune Würste solltest du nur dann einschneiden, wenn es sich um so genannte Brühwürste handelt. Rohe Bratwürste wie beispielsweise Bauernbratwürste oder Merguez solltest du hingegen nicht einschneiden.

Der Grill-Ueli schneidet seine Bratwürste doch ein, oder?

Ja, das tut er. Wer möchte, kann nämlich auch weisse Würste, also beispielsweise auch Bratwürste, einschneiden. Dadurch gelangt die Hitze besser ins Innere. Niemand isst gerne Würste, die aussen goldbraun und fertig aussehen, innen aber noch so kalt sind, wie eine Tiefkühltruhe am Nordpol. Falls du weisse Würste einschneidest, dann aber nur quer auf der langen Seiten.

Wie heiss sollte ich Würste grillieren?

Perfekt werden Würste bei mttlerer Hitze, also bei ca. 180 – 220 Grad Celsius. Achte dabei darauf, dass der Grill und der Grillrost schön vorgeheizt sind, bevor du die Wurst auf den Grill legst. So können die Würste von Anfang an auf der richtigen Temperatur durchbraten.

Wie lange brauchen Würste, bis sie gut sind?

Je nach Dicke und Art sollte eine Wurst in 8-10 Minuten fertig grilliert sein.

Welchen Trick haben die Profis?

Weisse Würste kannst du im Rahm drehen, bevor sie auf den Grill kommen. Da beim anschliessenden Grillieren der im Rahm enthaltene Milchzucker karamelisiert, erhalten auf diese Weise behandelte Würste eine besonders schöne Bräunung.